Asperger IT – Eine Reportage bei Galileo

6 Gedanken zu „Asperger IT – Eine Reportage bei Galileo

  1. Was erwartet man bitte von „Galileo“; einem Format mit Zielgruppe: PISA-Krüppel? Ich für meinen Teil nichts anderes.
    Das ist ledigich ein weiterer, aber mittlerweile höchst überflüßiger Beweis für die Absicht dieser Sendung bzw. der Sendergruppe, massive Verblödung und ein Holzschnittartiges Welt- und Menschenbild mittels Vorurteilen, verzerrten bis falschen Fakten zu erzeugen und eine geistige Sedierung durch propagierten Massenschrottkonsum zu fördern, um sich so auf Jahrzehnte ein anspruchlose und leicht manipulierbare Publikumsherde zu erziehen. Bisher hat das nach meiner Wahrnemung mit geschätzten 75% der hiesigen Bevölkerung ausgezeichnet funktioniert => Zombie Nation Germany! Diese Sendung ist doch auch sonst derartig wertvoll und informativ, daß die „Sendung mit der Maus“ dagegen hochintellektuell wirkt. Wer von „Galileo“ glaubt etwas zu lernen und nicht den überwiegenden Anteil aus Produktplatzierung und Schleichwerbung erkennt, kann mir entweder nur leid tun oder hat sich meine Verachtung redlich verdient – abhängig vom Einzelfall.

    Das gilt auch für die andere Sendergruppe und damit das komplette Privatfernsehen in Deutschland. Leider ist eine ähnliche Entwicklung selbst bei den ÖR zu beobachten, die es aufgrund der Gebührenfinanzierung und eines klaren gesetzlichen Auftrages absolut nicht nötig hätten sich beim geistigen Lumpenproletariat anzubiedern. Aber auch das ist kein Unfall, sondern politisch gewollt und durchgesetzt durch den Einfluß der selbsternannten Volksparteien durch die Ernennung der Intendanten und über die Besetzung der Aufsichtsräte.

    Bleibt also nur die kurze Formel:
    „Fernsehen macht blöd, weil Blöde Fernsehen machen.“
    (Ausnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel.)

    • ich erinnere mich in dem zusammenhang „galileo“ an erich von däniken. der hatte mit denen zusammen eine reportage gemacht, in der aussagen von ihm absichtlich verändert zusammen geschnitten, verdreht wieder gegeben und dadurch ziemlich verfälscht wurden. er schrieb dann im internet über seinen frust über diese behandlung. man hatte ihn die „sendefertige“ folge nicht vorab sehen lassen, obwohl er das gefordert hatte. man mag über herrn von däniken denken was man will, aber er ist weltweit ziemlich bekannt. und wenn man schon mit solchen leuten in der art und weise umgeht, dann muss man sich wohl nicht wundern, wenn sie das auch mit weniger bekannten leuten machen.😦

  2. Ja, das ist mir genauso ergangen, Wie kommen die darauf, dass autistische Menschen krankhaft egozentrisch seien und dass es uns egal ist, wie es anderen Menschen geht. Das zu behaupten, finde ich sehr diskriminierend und vor allen Dingen falsch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein(e) Mitarbeiter(in)der Firma Asperger Informatik diese Aussage gemacht hat.

  3. Zitat: „Asperger-Autisten sind krankhaft egozentrisch. Wie es anderen Menschen geht, ist ihnen egal.“

    Oh, Mann. Da bleibt mir die Spucke weg.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s