Fachtagung – Schule auf dem Weg zur Inklusion

Am 28. März 2012 findet von 9.00 bis 17.00 Uhr an der Uni Siegen eine Fachtagung zum Thema  „Schule auf dem Weg zur Inklusion“ statt.

Unter anderem wird Frau Bea Küpperfahrenberg, die Landeskoordinatorin NRW für die Fachberatung Autismus einen Vortrag halten zum aktuellen Stand und den Entwicklungen des Schulbesuchs von Schülern und Schülerinnen mit Autismus-Spektrum-Störungen.

Der Tagungsbeitrag beträgt 30 Euro, für AutistInnen und StudentInnen 15 Euro.
Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2012. Eine Anmeldung ist schriftlich über das Anmeldeformular oder online möglich. Auf dem Anmeldeformular befindet sich auch das Tagungsprogramm inklusive der Workshops, die nach der Mittagspause stattfinden.

Zum Thema Autismus und Inklusion habe ich auf Grund der Aktualität des Themas einen Beitrag aus meiner persönlichen Sicht als Autistin geschrieben, der unter folgendem Link nachgelesen werden kann:

Inklusion und Autismus – wie geht das?  

Zitat:

„Inklusion verliert ihren Sinn, wenn das Dazugehören in die Gesellschaft eine permanente  Überforderung mit sich bringt. Solange die Gesellschaft erwartet, dass sich AutistInnen durch Anpassung und Kompensierung so verhalten wie nichtautistische Menschen, kann Inklusion nicht gelingen. „

Ein Gedanke zu „Fachtagung – Schule auf dem Weg zur Inklusion

  1. hier gebe ich Dir völlig Recht.
    Ich habe an der Fachtagung in Siegen als interessierte Mutter und als Selbstbetroffene teilgenommen.
    Was Frau Dr. M.Kron dort betonte, dass in vielen Köpfen der Begriff Inklusion mit „Gleichheit“ gleichgesetzt wird. Gleichheit auch meist mit „Gleichbehandlung“
    Hier entsteht ein tiefes Missverständnis was, wenn an dem festgehalten wird, Inklusion verhindert.
    Gleichberechtigt heißt niemals „gleich sein“ oder Gleichbehandlung.
    Jeder hat das Recht anders zu sein und benötigt dann selbstverständlich auch eine Andersbehandlung.
    Im Falle eines Schülers mit Autismus, der permanent dauerbeschallt wird, weil er „dazu gehören muss“, bedeutet diese Gleichmacherei per Definition die Ausgrenzung.
    Leider habe ich durch manche „Randbemerkungen“ einzelner Teilnehmer heraushören können, dass trotz des sehr guten Vortrags, einige überhaupt nicht verstanden haben, worum es wirklich geht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s