Stille Reserven mit speziellen Talenten

Die Problemgruppe neigt zu „engstirnigem Sozialverhalten“ und beharrt auf „destruktiven Ritualen, um die Gruppenidentität aufrechtzuerhalten“. Die seltsamen Zeitgenossen „finden es schwierig, allein zu sein“, sie können auch nicht „direkt kommunizieren“. Zudem liegt ihre „Lügen-Quote“ erschreckend hoch. Tragischerweise sind „9625 von 10 000 Menschen“ mit dem Leiden geschlagen. Ein angebliches „Institut zum Studium der Neurologisch Typischen“ will diese Fakten herausgefunden haben – in Wahrheit ein Jux von offensichtlich humorbegabten US-Autisten.

weiter 

So beginnt ein Artikel über das Asperger-Syndrom in der Focus-Online-Ausgabe vom 19.04.2010  einmal mit der Beschreibung des „neurotypischen Syndroms“, einer Form der Wahrnehmung, von der weit mehr Menschen betroffen sind als von einer Autimus-Spektrum-Störung.  

Aber zugegeben, ich habe beim Lesen dieses ersten Abschnitts zuerst gestutzt, bevor ich den Witz  bei nochmaliger Beschäftigung mit dem Text als solchen gesehen habe. Vermutlich lag das auch an der Erwartung, eine Beschreibung des Asperger-Syndroms vorzufinden, die ja im späteren Verlauf des Beitrages dann folgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s