(Meine) Wünsche zum Welt-Autismus-Tag

  • Eine umfassende Aufklärung der Bevölkerung über Autismus für ein besseres Verständnis und mehr Toleranz und Akzeptanz in der Gesellschaft

  • Vermeidung vom Missbrauch des Wortes „Autismus“ in den Medien

  • Schnelle und unbürokratische Hilfe, die sich am persönlichen Bedarf autistischer Menschen orientiert

  • Flächendeckende Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten ohne lange Wartezeiten sowohl für Kinder als auch für Erwachsene

  • Umfassende Integration autistischer Kinder in das Regelschulsystem, deren Umsetzung nicht nur auf dem Papier steht

  • Eine bessere Unterstützung der Familien (viele Eltern oder Familienangehörige fühlen sich mit der Diagnose Autismus und den daraus entstehenden Problemen im Alltag alleine gelassen)

Zwei ganz persönlichen Wünsche:

  • Autistin sein zu dürfen, ohne den Zwang, sich permanent anpassen zu müssen, nur um nicht aufzufallen und akzeptiert zu werden

  • dass meinem Sohn endlich geholfen wird, er die Unterstützung bekommt, die er so dringend braucht und eine Schule besuchen kann, in der er gefördert und angenommen wird – so, wie er ist.

—————————————————————————————————————-

Wer sich mit seinen ganz eigenen Wünschen beteiligen möchte, kann dies gerne mit einem Kommentar zu diesem Beitrag tun.
Ich freue mich über jeden Gedanken zum Welt-Autismus-Tag.

—————————————————————————————————————-

An dieser Stelle möchte  ich noch auf einige Artikel anläßlich des Welt-Autismus-Tages aufmerksam machen:

2. April ist Welt-Autismus-Tag – myHandycap.de
Ein Autist forscht mit 3000 Wissenschaftlern – shz
Leben in einer Welt, die man nicht begreift – Passauer Neue Presse
Eine Annäherung an den Autismus – swissinfo.ch

4 Gedanken zu „(Meine) Wünsche zum Welt-Autismus-Tag

  1. Ich arbeite in Ecuador mit Autistische jugend zeit 4 monate , hier schwimmst du gegen die strom,wenn du mit denen arbeitest….

    • Hallo,

      ich werde ab August nach Ecuador gehen um dort mit autistischen Kindern zu arbeiten.
      Alexandra, kannst du vll näher erläutern, was du mit gegen den Strom schwimmen meinst und was deine Erfahrungen waren?

      Liebe Grüße
      Isabel

  2. Morgen Abend kommt – voraussichtlich – in der Hessenschau (hr-Fernsehen, 19:30 Uhr) ein Bericht über eine autistische Ärztin. Nach der Sendung stehen die einzelnen Beiträge auch online zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s