Autistische Kinder misshandelt

Für Eltern autistischer Kinder ist das, was in Düsseldorf bei der Graf-Recke-Stiftung geschehen ist, der größte Albtraum – Misshandlung durch fragwürdige und rüde Behandlungsmethoden von Psycholgen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen, körperlicher Misshandlung, Freiheitsberaubung und Nötigung.

Zitat:

Die Kinder, die körperlichen Kontakt nur schwer ertragen können, seien „teilweise stundenlang umklammert“ oder an Stühlen festgebunden und damit in Panik versetzt worden. Bei Gegenwehr entzogen die Tatverdächtigen den Patienten das Essen. Zum Teil seien Kinder über mehrere Tage eingesperrt worden… 

Quelle: Spiegel Online  vom 09.03.2010

Die erschreckenden, „therapeutischen“ Behandlungsmethoden seien auf Video festgehalten worden – Material, welches nun von der Staatsanwaltschaft ausgewertet wird.

Die Tagesschau berichtete bereits am Montagabend über die schrecklichen Vorwürfe der Misshandlung autistischer Kinder:

Misshandlungsvorwürfe in Düsseldorf

Mir fehlen als Mutter eines autistischen Jungen angesichts dieser grausamen Vorfälle die Worte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s