Normal leben als Autist

Zu Beginn des Jahres wurde von der Familie Mebus-Körmann eine Stiftung zur Förderung autistischer Menschen gegründet. Hauptintention der Stiftung ist es, autistischen Kindern den Besuch an einer Regelschule zu ermöglichen. Dafür sollen u.a. Lehrer speziell geschult werden und Schulen entsprechend unterstützt werden.

Gestern strahlte der WDR in seinem Regionalprogramm einen Beitrag über die Gründer der Mebus-Körmann-Stiftung aus, der für alle, die die Sendung verpasst haben, nun auch über die WDR-Mediathek angesehen werden kann.

Hier der Link zum Beitrag der Lokalzeit Bergisches Land:  Normal leben als Autist

Der bisherige Lebenslauf von Erik Körmann zeigt, dass autistische Menschen durchaus in der Lage sind, eine Regelschule zu besuchen und erfolgreich abzuschließen. Es bedarf natürlich der Akzeptanz und des Engagements und Unterstützung durch LehrerInnen und Schulen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s