Förderung besonders begabter Kinder und Jugendlicher mit körperlichen Handicaps – Autismus

In der letzten Woche bin ich auf der Webseite des Schulministeriums NRW auf eine interessante Passage gestossen, die ich hier einmal auszugsweise zitieren möchte:

Bei Asperger-Autisten kommt es ebenfalls sehr auf den Grad der Behinderung an. Da die Impulssteuerung ebenso wie die Aufnahme von sozialen Kontakten und die Kommunikation häufig das große Problem darstellen, kann es notwendig werden, (trotz hoher Begabungen und starker kognitiver Intelligenz) zunächst die Gruppenfähikeit dieser Autisten anzubahnen. Wie immer ist hierbei die Kontaktaufnahme des Lehrers / der Lehrerin die erste wichtige Station. Das fast alle Asperger-Autisten irgendeinen „Tick“ aufweisen, der ihnen Sicherheit gibt ist, der Schlüssel zu ihnen ist oft an dieser Stelle zu suchen. Bei einigen sind es die Uhren, auf die sie sich verlassen können, andere kennen sämliche Details von Spiel- und Landkarten, lateinische Namen von Pflanzen und Tieren und mathematische Gesetze.

Die große Kunst der individuellen Förderung aber besteht immer wieder …

  • in der Strukturgebung des Alltags und
  • in der Entlastung und richtigen Einschätzung der Anstrengung und des Angestrengtseins des Autisten und des daraus resultierenden Zeitmanagements. Oftmals kann es nötig sein für solche Kinder und Jugendliche Hausunterricht zu beantragen, um sie in Krisenzeiten (Pubertät) zu entlasten.

Quelle

Das dürfte sicher für einige Eltern von Asperger-Kindern vorübergehend eine mögliche Alternative sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s