Schulbehörde gegen integrative Beschulung

Zitat aus einem Beitrag „Kein Anspruch auf integrative Beschulung in der örtlichen Grundschule“ vom 19.12.2008 bei bildungsclick.de:

Ein behindertes Kind hat keinen Anspruch darauf, dass in der örtlichen Regelschule die Möglichkeiten zur gemeinsamen Unterrichtung behinderter und nichtbehinderter Schüler geschaffen werden, wenn in zumutbarer Entfernung eine Schwerpunktschule erreichbar ist, die diese Möglichkeit bereits gewährleistet.

Obwohl die örtliche Regelgrundschule bereit war, das behinderte Kind aufzunehmen, entschied die Schulbehörde dagegen.

Auch eine Klage der Eltern vor Gericht blieb erfolglos.

Das Gericht argumentierte damit, dass an der Schwerpunktschule bereits optimale Bedingungen für eine integrative Beschulung vorhanden seien.

Zitat:

Auch das im Grundgesetz verankerte Verbot, behinderte Menschen zu benachteiligen, führe nicht dazu, dass eine bereits bestehende Möglichkeit zur integrativen Beschulung zu Gunsten einer Einzelintegration an der Grundschule des Wohnortes zurücktreten müsse.

Warum  sträuben sich unsere Behörden immer noch so vehement gegen eine gemeinsame  Beschulung behinderter und nicht behinderter Kinder, die in anderen Ländern längst Normalität ist?

Und wie lassen sich Urteile wie dieses mit  der UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen vereinbaren?

Ein ausgeprägtes Sonderschulwesen wie das deutsche widerspricht dem Geist der Konvention. Die Konvention geht davon aus, dass 80 bis 90 Prozent der Kinder mit Behinderung eine normale Schule besuchen können und nur noch ein kleiner Teil eigenständige Fördereinrichtungen benötigt. Im Moment ist das Zahlenverhältnis in Deutschland etwa umgekehrt – je nach Bundesland mehr oder weniger.

Es wird Zeit, dass unser Schulsystem auch in diesem Punkt endlich reformiert wird.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schulbehörde gegen integrative Beschulung

  1. Hallo, habe den Artikel bei bildungsklick auch gelesen. Bleibt zu hoffen, dass sich möglichst viele „Betroffene“ und nicht-„Betroffene“ im Sinne der Un-Konvention einsetzen, damit sie auch in allen! Bundesländern umgesetzt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s