Behinderte Menschen beim Bildungsgipfel ignoriert

Seit Jahren kämpfen Eltern und Elternverbände um das Recht ihrer Kinder auf einen integrativen Unterricht in der Regelschule. Leider besuchen aber nach wie vor nur
12 Prozent
der behinderten Kinder in Deutschland eine Regelschule. Alle anderen lernen – oft gegen den Willen ihrer Eltern – in einer Förderschule. Eltern, die sich für ihr Kind eine Beschulung in einer Regelschule wünschen, müssen oft jahrelang und nicht selten erfolglos darum kämpfen.
Dabei weiß man aus der Erfahrung anderer Länder, dass sowohl behinderte, als auch nichtbehinderte SchülerInnen von einem gemeinsamen Unterricht profitieren. In Skandinavien besuchen daher 80 Prozent der behinderten Kinder eine Regelschule und sind dort erfolgreich in den Schulalltag integriert.

In Deutschland hält man aber nach wie vor an einem selektiven Schulsystem fest, das behinderten Menschen einen Platz in einer Förderschule vorschreibt. Angeblich, weil sie dort gezielter gefördert werden und unter Ihresgleichen besser lernen könnten. Dass dies nicht unbedingt der Fall ist, haben bereits viele Studien in der Vergangenheit gezeigt.

Daher war es wohl auch selbstverständlich, dass die Belange behinderter Kinder beim Bildungsgipfel nicht thematisiert wurden. Integration wird wohl vorerst weiter die Ausnahme bleiben, für die betroffene Eltern hart kämpfen müssen.

Weitere Informationen finden Sie in einer Stellungnahme des blinden Journalisten Keyvan Dahesch in den kobinet-Nachrichten.

In dem Beitrag „Bildungsgipfel – weiterhin Absturzgefahr für Schüler mit Handicap“ des Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. wird ebenfalls von der weiterhin praktizierten Chancenungleichheit im Bereich Bildung für Menschen mit Teilleistungsstörungen gesprochen. Darin werden einheitliche Regelungen im umgang mit Teilleistungsstörungen/Behinderungen und das Recht auf Bildungschancengleichheit gefordert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s